Journalisten helfen Journalisten e.V. (JhJ) wurde 1993 gegründet, als der Krieg in Ex-Jugoslawien auch unter Journalisten die ersten Opfer gefordert hatte. Zu ihnen gehörte auch der Reporter der Süddeutschen Zeitung, Egon Scotland. In Erinnerung an ihn, an die Fotografin Anja Niedringhaus (ermordet 2014 in Afghanistan ) und viele weitere getötete und verfolgte Kolleginnen und Kollegen versucht JhJ weltweit in Not geratenen Kolleginnen und Kollegen und deren Familien in Kriegs- und Krisenregionen zu helfen. Einer der ersten, denen geholfen wurde, war der bosnische Autor Dzevad Karahasan. Zu den Mitbegründern von JhJ gehörte auch der SZ-Journalist Herbert Riehl-Heyse (1940 – 2003). Im Jahr 2004 erhielt JhJ den Leipziger Medienpreis.

 

WAS VOM TRAUM ÜBRIGBLIEB

Shaza Almadad

Shaza Almadad war erst Beamtin in Syrien, dann Journalistin. Nun lebt sie in Frankreich – und weiß nicht, wann sie in ihre Heimat zurückkehren kann.  Sie studiert nun wieder mit Unterstützung von JhJ. Ein Brief aus Straßburg (aus dem Arabischen von Dagmar Stelkens). Foto: Privat

 

ANGEKOMMEN IN HAMBURG

Nach Monaten auf der Flucht ist Ines Lydie Gakiza wohlbehalten in Hamburg angekommen. Die 29jährige Radiojournalistin aus Burundi musste angesichts der zunehmenden Gewalt und Repression ihre Heimat verlassen. Sie wird auf Einladung der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte und mit Unterstützung von JhJ  ein Jahr in der Freien und Hansestadt leben (Foto: HH Stiftung)

Ines Gakiza

 

Aktueller Ausstellungshinweis

„ANJA NIEDRINGHAUS: Geliebtes Afghanistan – Eine Hommage an die Fotojournalistin Anja Niedringhaus“
in Zusammenarbeit mit JhJ e.V. München
22. März bis 19. Juni 2016, Akademie Franz Hitze Haus, Münster

Neuerscheinungen

Christiane Schlötzer
„Lesereise Türkei“
Picus Verlag,
Wien 2016

Dzevad Karahasan
„Der Trost des Nachthimmels“
Roman
Frankfurt am Main, 2016

Christiane Grefe
„Global Gardening“
Bioökonomie – Neuer Raubbau oder Wirtschaftsform der Zukunft?
München, 2016

Zora del Buono
„Das Leben der Mächtigen“
Reise zu den alten Bäumen
Berlin, 2015